Aktuelle Sasion 2018


1. Mannschaft 2. Mannschaft
Bezirksklasse 1  Bezirksklasse 2
Werner Klein Horst Klein
Niklas Roth Tobias Beck
Julian Ostheimer Marcel Schick
  Robin Diehl

Mit durchgemischter Besetzung in neue Wettkampfklassen

 

 

Zu Beginn des Jahres wurde der Schützenkreis Dieburg, im Rahmen einer Strukturreform des Hessischen Schützenverbands, in den Schützenbezirk Dieburg überführt. Die Kreise wurden in Hessen aufgelöst und in Bezirke neu zusammengefasst. Für den KKSV Schaafheim heißt das, das in der neuen Saison in der „Bezirksklasse“ geschossen und auch gegen neue Schützenvereine angetreten wird.

 

 

 

Durch die durchweg guten Leistungen in der zweiten Mannschaft in der letzten Saison steht Julian Ostheimer ab dieser Saison in der Stammbesetzung der ersten Mannschaft. Zusammen mit Werner Klein und Niklas Roth stellte sich die erste Mannschaft gut gewappnet für die neue Bezirksklasse 1 auf. Zum Auftakt ging es dann direkt auswärts ins Derby gegen Langstadt. Mit einer sehr guten Mannschaftsleistung konnte man überraschend mit 1068 : 1032 Punkten einen Sieg gegen den direkten Rivalen einfahren. Beim zweiten Wettkampf gegen Klein-Umstadt unterlag die erste Mannschaft leider mit 1061 : 1083. Doch beim anschließenden Wettkampf gegen Groß-Zimmern zeigte Werner mit 352, Julian mit 353 und Niklas mit 355 Ringen ihre hohe Leistungsdichte und brachten die erste Mannschaft des KKSV wieder auf die Erfolgsspur. Mit nun zwei Siegen und einer Niederlage steht die Mannschaft in der Liga auf Platz 3 und erfüllt damit aktuell die selbst gesteckten Saisonziele.

 

 

 

Die zweite Mannschaft des KKSV wurde vom neuen Schützenbezirk in die Bezirksklasse 2 eingeteilt und geht nach der guten letzten Saison wieder mit dem gleichen Kernteam, bestehend aus Horst Klein, Marcel Schick und Tobias Beck, an den Start. In dieser Saison wird die Mannschaft punktuell von Robin Diehl unterstützt, der aus beruflichen Gründen leider nicht mehr bei allen Wettkämpfen teilnehmen kann. Die Saison startete gegen Lengfeld 2 zuhause und ging leider mit 981 : 1078 Ringen verloren. Beim zweiten Wettkampf gegen Ober-Klingen gelang der Mannschaft mit 987 : 987 Ringen ein im Schießsport seltenes Unentschieden, was in der Disziplin Luftgewehr meist in einer ganzen Saison kein einziges Mal vorkommt. Beim dritten Wettkampf Zuhause gegen Münster konnte Robin die Mannschaft unterstützen. Mit den Einzelwertungen von Tobias 323, Horst 336, Marcel 344 und Robins 375 Ringen holte man zusammen den ersten Sieg der Saison. So steht die zweite Mannschaft, wie die erste Mannschaft auch, auf dem Ligaplatz 3. Die Mannschaft hofft nun, dass der Aufwärtstrend auch gegen den nächsten Gegner aus Reinheim anhält.

 

(Zeitungsartikel 01.11.2018)